Ohne Rüstung Leben startet Aktion gegen Kleinwaffen

Kleinwaffen passen perfekt in Kinderhände. 300 000 Jungen und Mädchen werden weltweit zum Schießen und Töten mit Kleinwaffen gedrillt.

Eine dieser Kleinwaffen in Kinderhänden ist das Sturmgewehr G 3 – hergestellt von Heckler & Koch aus Oberndorf am Neckar. Über drei Millionen Menschen – die meisten von ihnen Kinder und Frauen – starben allein in den letzten Jahren durch den Einsatz von Maschinenpistolen, Gewehren und anderen Kleinwaffen. Deshalb fordert Ohne Rüstung Leben von der Bundesregierung:

Bei der „UNO-Konferenz über den unrechtmäßigen Handel mit Kleinwaffen“ im Juli 2001 soll sich Deutschland mit Nachdruck für ein nternationales Abkommen zur Begrenzung der weltweiten Flut von Kleinwaffen einsetzen.

Die Bundesregierung soll dafür Sorge tragen, dass Kleinwaffen – wie z.B. das Sturmgewehr G 3 von Heckler & Koch – nicht mehr in Krisen- und Kriegsgebiete geliefert werden. Die Bundesregierung soll verstärkt Programme zur Entwaffnung und Wiedereingliederung von (Kinder-) Soldaten fördern und Maßnahmen unterstützen, mit denen Konflikte gewaltfrei bearbeitet werden.

Diese Unterschriftenaktion ist ein Beitrag von Ohne Rüstung Leben zur Dekade „Gewalt überwinden“.

Die Unterschriftslisten dieser Aktion können Sie bestellen bei:

Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70107 Stuttgart
Tel:: 0711-60 83 96
Fax: 0711-60 83 57